Die Texte und Bilder auf den Internetseiten der Bechstein Zahntechnik GmbH sind urheberrechtlich geschützt. Aus diesem Grund ist die Druckfunktion für alle Seiten gesperrt.
Wenn Sie unser gedrucktes Informationsmaterial erhalten möchten, rufen Sie uns gern an oder faxen Sie uns. Wir werden Ihnen dann umgehend unsere Imagebroschüre und unsere Patientenbroschüren zum Thema Zahnersatz per Post zusenden.

Telefon (0 23 71) 81 94-0
Telefax (0 23 71) 81 94-33

Mit freundlichen Grüßen
Ihre
Bechstein Zahntechnik GmbH

Schöne weiße Zähne

Ein strahlendes Lächeln ist eine der schönsten Ausdrucksformen des Menschen. Die Stars und Prominenten machen es uns vor. Das ganze Gesicht, ihre gesamte Mimik sind mit in das Lächeln einbezogen. Eine besondere Rolle spielen dabei aber die strahlenden Zähne – natürlich, ebenmäßig, vollständig und natürlich weiß. Weiße Zähne werden mit Jugendlichkeit, Gesundheit, Kraft, Erfolg in Verbindung gebracht. Doch abgesehen davon, dass natürlich gesunde Zähne gar nicht schneeweiß sind, lauern Kaffee, Tee, Rotwein und Nikotin darauf, mit ihren Belägen unsere Zähne gelb bis braun zu verfärben. Diese Verfärbungen lassen sich aber mit „Bleaching“ beseitigen – für ein wieder strahlendes Lächeln.

Ihr Zahnarzt als Weißmacher

Bleaching (Bleichen) ist eine Methode, natürliche Zähne (also keine Kronen, Brücken oder Prothesenzähne) heller zu machen. Professionelles Bleaching erfolgt ausschließlich in der Zahnarztpraxis. Das Verfahren wird meistens im Frontzahnbereich angewendet. Benachbarte Zähne und das Zahnfleisch um die zu bleichenden Zähne rundherum werden dafür zum Beispiel mit einer speziellen Kunststoffmasse abgedeckt, damit das Bleichmittel nur dort wirken kann, wo es wirken soll. Anschließend trägt Ihr Zahnarzt das Bleichmittel, ein Wasserstoffperoxid-Gel, gezielt auf die zu dunklen Zähne auf und aktiviert es durch Bestrahlung mit blauem Licht. Oft genügen schon 10 Minuten Einwirkzeit. Dabei wird weder die Zahnoberfläche noch die Zahnstruktur verändert. Schließlich wird das Bleichgel abgesaugt und abgespült, dann der Abdeckungskunststoff entfernt.

Der Erfolg des Bleachings ist nicht immer genau vorherzusagen. Je nach Zahnstruktur und Schichtung der Zähne ist der Aufhellungseffekt unterschiedlich intensiv. Kronen, Brücken oder Füllungen behalten beim Bleaching ihre alte Farbe. Deshalb sollten die Zähne zuerst gebleicht und dann neue Kronen oder Füllungen an die neue Zahnfarbe angepasst werden.

Zu Hause ist’s nicht immer am besten

Nach Absprache mit Ihrem Zahnarzt können Sie Bleaching unter bestimmten Umständen auch zu Hause durchführen. Dafür werden in unserem Dental-Labor Bleachingschienen für den Ober- und Unterkiefer individuell für Sie hergestellt. Diese werden an den Außenseiten der Zähne hohlgelegt, um Platz für das Bleaching-Material zu schaffen. Sie füllen dann selbst das Bleaching-Material in die Schiene ein und drücken die gefüllten Schienen über Ihre Zähne. Dieses Verfahren wird auch Home-Bleaching genannt und erfolgt meistens über Nacht. Das Bleichergebnis ist entscheidend von der Passgenauigkeit der Schiene abhängig. Unser Laborteam ist sehr versiert in der Herstellung von Schienen (mehr dazu unter „Zahnersatz von A-Z“) und weiß, worauf es ankommt. Schienen, die nicht individuell für Sie angefertigt wurden – also „Kaufhausschienen“ –, können nur selten ein überzeugendes Bleaching-Ergebnis liefern.

Foto: vor dem Bleaching


Foto: nach dem Bleaching Zähne vor und nach dem Bleaching