Die Texte und Bilder auf den Internetseiten der Bechstein Zahntechnik GmbH sind urheberrechtlich geschützt. Aus diesem Grund ist die Druckfunktion für alle Seiten gesperrt.
Wenn Sie unser gedrucktes Informationsmaterial erhalten möchten, rufen Sie uns gern an oder faxen Sie uns. Wir werden Ihnen dann umgehend unsere Imagebroschüre und unsere Patientenbroschüren zum Thema Zahnersatz per Post zusenden.

Telefon (0 23 71) 81 94-0
Telefax (0 23 71) 81 94-33

Mit freundlichen Grüßen
Ihre
Bechstein Zahntechnik GmbH

Füllungen

Ein Loch im Zahn – verursacht durch Karies oder eine mechanische Beschädigung – muss durch eine Füllung verschlossen werden. Plastische, weiche Füllungen werden direkt von Ihrem Zahnarzt in das Loch gestopft.

Harte Füllungen (Inlays) aus Gold oder Keramik sind ein Fall für uns als zahntechnisches Labor. Wir fertigen sie individuell für jeden Patienten. Ihr Zahnarzt liefert uns dafür als Arbeitsgrundlage einen Abdruck Ihres präparierten Zahns. Auf der Basis dieses Abdrucks modellieren und gießen wir die Füllung. Selbst die Kaufläche wird mit viel Detailarbeit individuell gestaltet, damit die optimale Kaufunktion sichergestellt ist. Jedes Inlay ist ein Unikat. Das fertige Inlay gliedert Ihr Zahnarzt in Ihren schadhaften Zahn ein. Die Füllung sitzt dann dauerhaft randdicht.




Foto: AmalgamWeiche Füllung aus Amalgam
Foto: Inlay aus Gold
Foto: Inlay aus Keramik
Inlay aus Gold
Inlay aus Keramik

Inlays sind optimal bei größeren Schäden im Bereich der Seitenzähne. Sie halten erheblich länger und sind wesentlich stabiler als plastische Füllungen. Wir setzen hauptsächlich Gold und Keramik als Materialien für Inlays ein – Gold im nicht-sichtbaren Bereich der hinteren Backenzähne, Keramik bei der Restaurierung von Zähnen im sichtbaren Bereich.

Keramik-Inlays gelten als die schönste Alternative bei Zahnfüllungen. Sie fügen sich perfekt in das Gesamtbild der Mundsituation ein, weil sie durch das zahnfarbene Aussehen kaum mehr von Ihrer natürlichen Zahnsubstanz zu unterscheiden sind. Mit Keramik-Inlays können Sie unbeschwert lachen. Ihre Zähne geben ein harmonisches Erscheinungsbild ab: strahlend, hell und attraktiv als Ausdruck von Gesundheit und Vitalität.

Foto: Amalgamfüllung
Foto: Keramik-Inlays
Foto: Gold-Inlays
Sichtbare Füllungen aus Amalgam oder anderen Materialien müssen heute nicht mehr sein.
Keramik-Inlays sind beinahe nicht mehr vom natürlichen Zahn zu unterscheiden. Und sie haben sich bewährt: Untersuchungen zeigen, dass nach sechs Jahren immer noch 98,8% aller Inlays im Mund der Patienten sitzen.
Gold-Inlays kommen im nicht-sichtbaren Bereich der hinteren Backenzähne zum Einsatz.

Zur Reparatur von abgebrochenen Zahnecken oder Löchern in den Zahnhälsen im Bereich der sichtbaren Zähne fertigen wir Keramikverblendschalen (Veneers), die auf die schadhaften Zähne aufgesetzt werden – sozusagen eine neue Fassade für die natürlichen Zähne.