Die Texte und Bilder auf den Internetseiten der Bechstein Zahntechnik GmbH sind urheberrechtlich geschützt. Aus diesem Grund ist die Druckfunktion für alle Seiten gesperrt.
Wenn Sie unser gedrucktes Informationsmaterial erhalten möchten, rufen Sie uns gern an oder faxen Sie uns. Wir werden Ihnen dann umgehend unsere Imagebroschüre und unsere Patientenbroschüren zum Thema Zahnersatz per Post zusenden.

Telefon (0 23 71) 81 94-0
Telefax (0 23 71) 81 94-33

Mit freundlichen Grüßen
Ihre
Bechstein Zahntechnik GmbH

Totalprothesen (Vollprothesen)

Direkt zu den Inhalten dieser Seite springen:

> Standard-Prothese
> Komfort-Prothese

Wenn Sie gar keine natürlichen Zähne mehr haben, benötigen Sie eine Totalprothese (Vollprothese). Im Volksmund wird die Totalprothese oftmals als „Gebiss“ bezeichnet, in der Zahnmedizin und Zahntechnik bedeutet „Gebiss“ hingegen die Gesamtheit Ihrer Zähne – auch der natürlichen – samt Kiefer und Kiefergelenk.

Zahnlosigkeit bedeutet heute nicht mehr ein gesellschaftliches Handicap. Mit Hilfe der modernen Zahnmedizin und Zahntechnik können mit Totalprothesen die Ästhetik und die Funktion des Gebisses so wiederhergestellt werden, dass sich keine große Beeinträchtigung des Lebensgefühls ergibt.

Diese Prothesen halten im Kiefer durch Saugwirkung und statische Kräfte. Die Oberkiefer-Prothese saugt sich auf der Schleimhaut des Gaumens fest. Für die Unterkiefer-Prothese besteht diese Möglichkeit leider nicht, weil kein (breitflächiger) Gaumen vorhanden ist. Die Prothese haftet im Unterkiefer durch Adhäsion (Anhangskraft). Sie ist jedoch, was die Haftung betrifft, auf Grund der Unterkiefer-Form immer das Sorgenkind.

Eine Totalprothese aus unserem Labor zeichnet sich durch eine gute Passform und Haftung aus. Sie sitzt präzise auf und wackelt nicht. Eine wichtige Rolle bei der Haftung der Prothese im Mund spielen nicht zuletzt auch die Kieferform sowie die Menge und die Klebrigkeit des Speichels. Bei den entsprechenden Voraussetzungen können Sie auf zusätzliche Haftmittel verzichten. Da die Voraussetzungen aber bei jedem Patienten anders sind, wird Ihr Zahnarzt Sie gern individuell beraten.

Die Totalprothese stellt im zahnlosen Kiefer die Funktionen des Kauens, Schluckens und des Sprechens wieder her. Und das bei ansprechender Ästhetik ganz nach Ihren persönlichen Wünschen – soweit es die Statik der Prothese nicht beeinflusst. Haben Sie sich schon lange eine andere Zahnstellung oder Zahnfarbe gewünscht? Oder möchten Sie lieber wieder so aussehen wie vorher? Das können wir in Zusammenarbeit mit Ihrem Zahnarzt individuell gestalten. Dafür ist es sehr hilfreich, wenn Sie Bilder von früher zur Besprechung über den neuen Zahnersatz mitbringen.

Hinsichtlich der Herstellung der Prothese stehen uns vielfältige Möglichkeiten bezüglich der Form, des Tragekomforts, der Stabilität und Langlebigkeit zur Verfügung. Herstellungstechnik und Wünsche des Patienten müssen dabei aufeinander abgestimmt werden. Bei der Herstellung der Prothese gibt es einiges zu beachten:
___Zur Wiederherstellung der mechanischen Funktionen ist es wichtig, dass die künstlichen Zähne so aufgestellt werden, dass die Prothese beim Kauen, Schlucken und Sprechen ruhig liegen bleibt und nicht kippt (Balance). Wir stimmen die Zahnbögen dabei so ab, dass sie sich bei Kieferbewegungen und beim Kauen gegenseitig abstützen und eine unbeabsichtigte Bewegung der Prothese verhindern.
__Durch die besondere Gestaltung des Prothesenrandes und die exakte Anpassung der Prothesenbasis an Ihre Schleimhaut optimieren wir den Saugeffekt der Prothese.
___Mit einer guten Ästhetik, mit gut aufgestellten Zähnen, kann Ihrem Gesicht Jugendlichkeit und Frische (wieder)gegeben werden. Die Lippen werden gestützt und erhalten wieder ihre alte Fülle.






Standard-Prothese

Bei Standardprothesen wird die Prothesenbasis aus glattem, gleichmäßig rosa Kunststoff gefertigt. Die standardisierten, vorgefertigten Ersatzzähne bestehen ebenfalls aus Kunststoff. Die Zähne stehen dabei recht gerade.

Foto: Standardprothese
Standard-Totalprothesen mit vorgefertigten Kunststoffzähnen und durchgehend glatter rosa Prothesenbasis


Komfort-Prothese

Die Prothesenbasis gestalten wir individuell. Sie besteht aus Kunststoff und gegebenenfalls Verstärkungen (Stahlgüsse) zur Stabilität. Je nach Ihren persönlichen Anforderungen stehen Ihnen viele Optionen zur Verfügung. Wir haben für Sie einen Überblick mit allen komfortablen Möglichkeiten einer Totalprothese zusammengestellt.


Gesichtsbogenregistrat

Unter Verwendung einer Apparatur wird ein so genanntes Gesichtsbogenregistrat erstellt, mit dessen Hilfe Ihre Kieferbewegungen und die Bewegungen Ihrer Kiefergelenke auf die Prothese übertragen werden.


Pfeilwinkelregistrat

Unter Verwendung eines Registraten (Apparatur) wird ein Pfeilwinkelregistrat erstellt. Es dient der Feststellung, wie Sie Ihre beiden Kiefer zusammenbeißen.


Individuelle Zahnaufstellung

Die Natur lässt unsere Zähne nicht immer gerade stehen, es gibt natürliche Schiefstellungen. Bei Ihrer Komfort-Prothese können wir die Zähne – je nach Wunsch – „wie von Natur aus“ lebendig und mit leichten Unregelmäßigkeiten aufstellen: leicht verdreht, geneigt oder verschachtelt. Die Zähne können wir außerdem individuell aus Kunststoff schichten und farblich der Natur nachempfinden.


Stabilität durch Metallverstärkung (Modellguss-Verstärkung)

Um die Prothesenbasis im Ober- und/oder Unterkiefer zu stabilisieren, können zusätzlich zum Kunststoff weitere Materialien eingesetzt werden, zum Beispiel Stahlverstärkungen (hergestellt im so genannten „Modellguss-Verfahren“). Mit diesen Verstärkungen sind die Totalprothesen erheblich langlebiger. Ermüdungsbrüche oder Sprünge werden vermieden.
Bei der Unterkiefer-Prothese arbeiten wir die Stahlverstärkungen unsichtbar in die Prothese ein. Bei der Oberkiefer-Prothese wird, um der Zunge Platz zu geben, eine sehr dünne Gaumenabdeckung aus Metall mit unterfütterbarem Abschlussrand gearbeitet. Alternativ dazu ist eine gegossene Netzeinlage möglich. Das gegossene Netz ist mit Kunststoff ummantelt. Wir setzen es immer dann ein, wenn mit häufigen Unterfütterungen zu rechnen ist oder mit allergischen Reaktionen auf das Gussmetall. Leider ist diese Konstruktion im Gaumenbereich etwas dicker als die erste Lösung mit der Platte.


Individuelle Zahnfleisch-Einfärbung

Die Prothesenbasis besteht aus Kunststoff, der dem natürlichen Zahnfleisch und der Gaumenstruktur nachempfunden ist. Auch die Farbe des Zahnfleisches ist, wie in der Natur, bei der Komfort-Prothese nicht durchgängig einfarbig rosa, sondern sie variiert lebendig in sich. Das künstliche Gewebe sieht aus wie echt. Gaumenfalten, Wurzelandeutungen – all das machen wir möglich.

Foto: UnterkieferprotheseUnterkieferprothese mit individueller Frontzahnaufstellung
Foto: Erstellung eines GesichtsbogenregistratsErstellung eines Gesichtsbogenregistrats
Foto: PfeilwinkelnregistratPfeilwinkelnregistrat
Foto: TotalprotheseStabil und besonders dünn: eine Oberkiefer-Vollplatte aus Metall (hergestellt im Modellguss-Verfahren) bei einer Totalprothese
Foto: TotalprotheseTotalprothese mit gegossener und mit Kunststoff ummantelter Netzeinlage. Eine Alternative zur Oberkiefer-Vollplatte aus Metall, wenn mit häufigen Unterfütterungen oder mit allergischen Reaktionen auf das Gussmetall zu rechnen ist.
Foto: Totalprothese
Foto: Totalprothese
Individuell gefärbtes Zahnfleisch (so genannte „rote Ästhetik“)

Individuelle Zahnfarbe

Wie in der Natur individualisieren wir die künstlichen Zähne mit kleinen Rissen, Flecken und farblichen Schattierungen. Die Prothese wirkt lebendig, wie vom Leben gekennzeichnet.

Komfort durch weichbleibende Basisbeschichtung – das Polster bei überempfindlichen Prothesenlagern

Wenn Sie sehr anfällig für Druckstellen sind, unterlegen wir die harte Prothesenbasis mit einem weichbleibenden Polster. Wir empfehlen jedoch, es zunächst mit der harten Basis zu versuchen und die Ursache für die Druckstellen zu beseitigen. Falls das nicht gelingt, können wir die Prothese immer noch – und jederzeit – weichbleibend unterfüttern. Der Nachteil einer solchen Unterfütterung: Weichbleibendes Prothesenmaterial bildet für Bakterien eine gute Lebensgrundlage. Deshalb muss die weichbleibende Basisbeschichtung häufiger erneuert werden.

Sie sehen, es lassen sich viele Ihrer Wünsche in den Totalen Zahnersatz eingliedern!

Wenn Sie höchst ästhetischen Zahnersatz möchten, wenn Ihre Zähne ganz sicher und fast so stabil wie Ihre natürlichen sitzen sollen, dann sind für Sie Implantate ein interessantes Thema.
Ihr Zahnarzt berät Sie gern!